Yoga

Seit 1990 praktiziere ich Yoga und erlebte es von Beginn an als tiefes Auftanken und als körperliche und seelische Stärkung. Als ich dann durch leidvolle gesundheitliche und persönliche Krisen gehen musste, hat mir Yoga immer wieder geholfen, mich zu stabilisieren.

2009 fasste ich den Entschluss eine Yogalehrer-Ausbildung zu machen und begann bald darauf zu unterrichten. Nie hätte ich gedacht, dass es mich so sehr begeistert und fasziniert. Inzwischen verstehe ich mich als „Yoga-Forscherin“! Ich beschäftige mich mit allen Facetten, die Yoga umfasst, der traditionellen Yogaphilosophie wie den modernen Erkenntnissen aus Wissenschaft und Forschung. Meine Studien haben mich zu verschiedenen internationalen Lehrern geführt, wodurch ich meinen Yogaunterricht immer mehr verfeinern konnte.

Fragen zu meinen Yoga-Angeboten können wir gerne in einem kostenlosen Zoom-Erstgespräch klären.

Ich unterrichte vorwiegend 2 Yogastile

Yang

Yoga und Körper

Angelehnt an Anusara-Yoga unterrichte ich ein sogenanntes „alignment-orientiertes Yang-Yoga“ mit therapeutischen Elementen, verbunden mit leichten Atemübungen, um meinen Schülern zu helfen, sich in ihrem Körper immer besser auszukennen und darin wohlzufühlen.

Mit dem Begriff Alignment wird im Yoga die funktionale Körperausrichtung verstanden. Das bedeutet, dass wir lernen, genau wahrzunehmen, WIE der Körper optimal arbeitet. Das bedeutet, dass es weniger um die „schöne Form“ einer Yogastellung geht, sondern um das, was der individuelle Körper benötigt.

Dabei basiert mein Unterricht auf meiner Ausbildung als Anusara-Yogalehrerin. Ein Stil, der sich aus dem Yoga des indischen Yoga-Lehrers Iyengar ableitet, der als Begründer der Yoga-Therapie gilt.

Im Anusara wird jedoch weiterhin noch Wert auf eine geistige Schulung gelegt, die unserem westlichen Denken die spirituelle Dimension des Yoga näherbringt. So kann Yoga auch zur Persönlichkeitsentwicklung beitragen. Mir ist jedoch zudem die Vermittlung von Körperwissen wichtig, um meinen Schülern zu helfen, sich in ihrem Körper immer besser auszukennen und darin wohlzufühlen.

 

Yin

Yoga deep & slow

In den letzten Jahren hat das sanfte "Yin-Yoga" immer mehr Anhänger gefunden. Dabei haben sich unterschiedliche Stile herausgebildet. In meinem Yin-Stil steht die Bewegung im Vordergrund und weniger die langen Haltepositionen.

Bewegung in Langsamkeit und Behutsamkeit ist eine stark wirkende Medizin. Sie entfaltet sich aus einem intimen Dialog mit dem Körper, der Berührung mit dem Atem und aus einem sanften Blick nach innen.

In deep & slow vereine ich die unterschiedlichen somatischen Einflüsse. Ganz besonders aber ebenjenes Yoga der Langsamkeit und der Mikro-Bewegungen. Der Meister dieser Technik ist das Satya-Yoga von Tias Little, bei dem ich seit 2018 studiere.

Es entspricht dem Bedürfnis vieler Menschen und Yogaschüler aus dem modernen Tempo auszusteigen und dabei zu erleben, welche ungeheure energetisierende und heilende Wirkkraft die Langsamkeit hat.

Meine wunderbaren Lehrer Sofia Araujo und Kaila June haben mein Repertoire erweitert und mir die faszinierenden neuen Möglichkeiten der feinen Körperwahrnehmung gezeigt und mit dem somatischen Ansatz der Körperarbeit die therapeutische und selbstheilende Dimension hinzufügt.

 

Aktuelle Yoga-Kurse

In Stille und in Bewegung den Körper und seine
„Aggregatzustände“ erforschen. Mit Neugierde,
Mitgefühl und Sensibilität seine subtilen
Möglichkeiten vertiefen.
In Balance kommen.

Yoga-Videos

Moving into stillness - Asana, Atmung, Meditation

Hast du nur 30 Minuten Zeit und möchtest eine entspannte Meditationserfahrung machen? Beginne mit einer kleinen langsamen Yoga-Sequenz von 20 Minuten. Von hier aus gehen wir über die bewusste Atembeobachtung in die Meditation oder Kontemplation. Beobachte, wie schnell du nach der kurzen Yogasequenz in einen meditativen Zustand kommen kannst und ruhe dann entspannt solange du magst in einer sitzenden stillen Meditation.

Video auf YouTube ansehen

Gegen Rückenschmerzen Aufspannen von Kopf bis Beckenboden!

Den Fokus auf den Beckenboden zu richten ist ebenso wohltuend, wie zentrierend. Es trägt dazu bei, ein Gefühl für ein festes Fundament zu bekommen, von dem aus sich deine ganze Persönlichkeit entwickeln kann. Diese Stunde ist deep & slow und dennoch wirst du nachher merken, dass du etwas für deinen Rücken getan hast und gleichzeitig zur Ruhe und zu innerem Frieden gekommen bist. Nimm dir 50 Minuten Zeit und lass dich von den präzisen Anleitungen einfach mittragen. Siehe unter www.marie-therese-hediger.de

Video auf YouTube ansehen

Kontakt

Marie-Therese Hediger
Heilpraktikerin, somatische Therapeutin, Yogalehrerin

Dixstr. 12, 53225 Bonn
Telefon: +49 228 96 101 409
Mobil: +49 163 33 914 33
info@marie-therese-hediger.de

> VCard downloaden

Kostenloses Erstgespräch

Hier können wir klären, ob wir zusammen passen
und Sie bei mir erhalten, was Sie persönlich suchen.

Newsletter

Trage dich gerne für meinen Newsletter ein,
damit ich dich über Neuigkeiteninformieren kann.